Wettstrategien

Wieso Sie live wetten sollten

Wieso Sie live wetten sollten
Wieso Sie live wetten sollten
Sie wetten gern auf „über Tore“? Sie wetten gern auf Favoriten? Und sie mögen gute Quoten? Nun, leider sind die ersten beiden Fragen oft nicht mit der dritten zu vereinbaren.
 
Da viele Menschen deutlich lieber auf das over setzen, als auf wenige Tore, sind die Quoten für die overs von den Bookies grundsätzlich schon etwas niedriger angesetzt, als es ihrem Erwartungswert entspräche. Und Favoriten wie die Bayern sind ohnehin immer stark überwettet, da sich kaum jemand mit ernsthaften Einsätzen an große Überraschungen heranwagt.
 
Geduld, Geduld
Doch es gibt Hoffnung: die Live-Wette – die ewige Verlockung in Internet, am Automaten und im Wettbüro, die schon so manchen Impulswetter viel Geld gekostet hat. Wer hier diszipliniert spielt, kann die drei Eingangsfragen doch miteinander kombinieren. Der Plan dahinter ist, das over oder den Favoritensieg erst nach einer gewissen Zeit anzuspielen, wenn die Quoten gestiegen sind. In der Bundesliga fallen nur 9,5% aller Tore in der ersten Viertelstunde, nur 44,2 Treffer in der ersten Halbzeit. Statistisch fällt bei Fußballspielen um die 30. Minute herum der erste Treffer. Zu diesem Zeitpunkt ist in den meisten Duellen die Quote für über 2,5 Tore schon jenseits der Quote von 2,0 angekommen. Auch die Quote auf den Favoritensieg ist zu diesem Zeitpunkt deutlich gestiegen. Allerdings ist sie deutlich abhängiger vom Spielverlauf: wenn der Favorit das Spiel macht und Chance um Chance herausspielt, werden die Quoten nicht allzu deutlich steigen. Das over ist in der ersten Hälfte in der Regel die Wahl mit dem lukrativeren Quotenverlauf. Geduld ist der Schlüssel zum erfolgreichen Livewetten.
 
Disziplin ist alles
Die eingangs erwähnte Disziplin ist das wichtigste beim Livewetten. Machen Sie sich einen klaren Plan, wann Sie setzen wollen. Dies kann von der angestrebten Quote abhängen oder von dem Zeitpunkt. Sie wetten also zum Beispiel, wenn es nach 15 Minuten noch 0:0 steht, oder wenn die over-Quote bei 1,9 angekommen ist. Fällt der Treffer vorher, dann ist das Spiel für Sie tot und es ist Zeit zum nächsten Match zu wechseln. Der Stress und die Aufregung während einer Livewette führt oft dazu, dass man Pläne von vor Anpfiff verwirft und kopflos agiert. Bei der großen Menge an Wettangeboten sollte man jedoch nicht vertanen Chancen nachtrauern. Fällt das Tor zu früh, startet in wenigen Minuten sicher schon ein weiteres interessantes Spiel – oder es läuft sogar schon parallel. Auch hier kann sich frühzeitige Planung auszahlen: arbeiten Sie den Tag im Vorfeld durch, damit Sie nicht im Spiel unter Zugzwang geraten. Gerade am Wochenende sollten sich ausreichend Wettoptionen ergeben, so dass man ein nicht mehr spielbares Over durchaus verschmerzen kann.

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de