Der Engländer konnte sich im Jahr 2014 mit 384 Punkten den WM-Titel sichern. Hamilton geht jetzt in seine neunte Formel1-Saison. In den vergangenen Jahren zeichnete sich der Championmehr
Rosberg ist wohl der technisch versierteste Fahrer im Formel1-Zirkus. Seine taktischen Meisterleistungen, gepaart mit seiner enormen Durchsetzungskraft machen den Deutschen sicherlich zumehr
Der dritte Platz aus der Vorsaison spiegelt die aktulle Konkurenzfähigkeit des Australiers gut wieder. Ricciardo gab 2011 sein Debüt, hat sicherlich noch Potential in Sachen fahrerischesmehr
Bottas gab 2013 in Australien sein Debüt. Die kommende Saison kann nur besser werden und seine eigene Zielsetzung ist klar: 2015 muss der erste Grand Prix Sieg her. In Fachkreisen wird dermehr
Sebastian Vettel
Der deutsche Serien-Weltmeister (2010-2013) durchlebte im vergangenen Jahr eine Saison zum vergessen. Nur Platz 5 und viel zu viele Ausfälle. Seit dem Wechsel zu Ferrari (Vertrag bis 2017)mehr
McLaren Fahrer Alonso hat nicht das beste Verhältnis zu seinem Präsidenten Ron Dennis. Das Team ist immer noch auf der Suche nach einem großen Hauptsponsor, Honda tut sich weiterhin extremmehr
Massa konnte in der abgelaufenen Saison zwar keinen Podiumsplatz einfahren, holte aber sicherlich das Maximum aus seinem Auto heraus. Seit 2002 mischt der Brasilianer im Formel1-Zirkus mitmehr
Jenson Button durchlebte zuletzt eine wechselhafte Saison, wurde nur Achter und sammelte 126 Punkte. Von seiner Topform aus dem Jahr 2009 (WM-Titel) scheint sowohl der Britte, als auch seinmehr
Force India musste Gerüchten nach, die ersten beiden Tests absagen, da Rechnungen nicht bezahlt wurden und Lieferungen eingestellt wurden. Hülkenberg hat sicherlich ein besseres Cockpitmehr
Perez absolvierte zwar bereits 74 Grand Prix Rennen, fuhr viermal aufs Treppchen, hat aber insbesondere im taktischen Bereich noch enorme Defizite. In der vergangenen Saison lief er als WM-mehr
Der "Iceman" profitiert von seinem neuen Teamkollegen Sebastian Vettel und den damit verbundenen Input. Die zurückliegende Saison verlief mit Rang 12 und nur 55 Punkten nichtmehr
Grosjean wird von Experten als einer der besten acht Fahrer gesehen, konnte sein Potential bisher aber selten zeigen. Nach 64 absolvierten Rennen stehen neun Podestplätze auf der Habenseitemehr
Danil Kvyat absolvierte in Melbourne 2014 sein erstes Formel 1 Rennen (Toro Rosso/ Platz 9), konnte in der Saison insgesamt acht Zähler nach Hause fahren. Dem Russen werden enorme taktischemehr
Pastor Maldonado hat im Zirkus, auf Grund meherer Aussetzer auf der Strecke, ein schlechtes Image. Seine Leistungen waren in den letzten Jahren zu wechselhaft, auch wenn er an guten Tagenmehr
Ericsson zählt sicherlich nicht zu besten Fahrern im Feld, hat insbesondere im technischen Verständnis noch Luft nach oben. Der Schwe wechselte von Caterham zum Sauber-Team und brachtemehr
Max Verstappen gibt am Wochenende sein Formel1-Debüt und ist damit der jüngste Formel1-Fahrer aller Zeiten. Bisher agierte der Niederländer nur als Testfahrer für Toro Rosso. RB-Motorsportmehr
Auch der zweite Pilot aus dem Team Manor ist noch unerfahren. In der Saison 2014 durfte der Bitte immerhin einen Grand Prix für das Caterham Team absolvieren (Abu Dhabi). Auch sein Cockpitmehr
Auch die Nummer zwei des Cuderia Toro Rosso Team gibt am Wochenende in Melbourne sein Debüt in der Königsklasse. Die Vertragslaufzeit ist auf eine Saison beschränkt, der Spanier muss alsomehr
Nasr war im Jahr 2014 Testfahrer für Williams, gibt in Melbourne sein Debüt für das Sauber F1-Team. Der Brasilianer ist bisher noch ein unbeschriebenes Blatt, aber in Fachkreisen wirdmehr
Roberto Merhi ist ein klassischer Pay-Driver. Bisher steht nur der Start in Melbourne fest, sollte er anschließend keinen Sponsor finden, ist Merhi direkt wieder raus und Manor wird seinmehr

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de