Kopf gegen Bauch

Bayer / Hertha unter 2,5

Wer gibt die besseren Tipps ab? Ein Statistiker oder ein Fußball-Experte, der neben dem Fachwissen die Zahlen nicht außer acht lässt, aber auch eine gute Portion Intuition einsetzt? Diesmal tippt Manfred Krieg (Leiter DSV-Sportdatenbank) gegen tippmit-Redakteur Norbert Plützer.

Kopf: Manfred Krieg (Die Tipps vom Statistiker)

Paderborn - Bayern
Handicap (2:0)
Bayern
Mögl. Quote: 1.85
Leverkusen - Bremen
Tendenz
Leverkusen
Mögl. Quote: 1.50
Frankfurt - Mainz
Anzahl Tore
Über 2,5
Mögl. Quote: 1.95
Schalke - Wolfsburg
Beide treffen
Unter 2,5
Mögl. Quote: 1.95
Dortmund - Hamburg
Tendenz
Dortmund
Mögl. Quote: 1.40
Frankfurt - Köln
Anzahl Tore
Unter 2,5
Mögl. Quote: 1.75
Leverkusen - Hertha
Anzahl Tore
Unter 2,5
Mögl. Quote: 2.20
Bayern - Schalke
Anzahl Tore
Über 2,5
Mögl. Quote: 1.50
Stuttgart - Gladbach
Anzahl Tore
Unter 2,5
Mögl. Quote: 2.05

Wir Statistiker mögen Ausreißer gar nicht. Und bei meiner Wettperformance mag ich Ausreißer nach unten sogar noch weniger. In der vergangenen Woche gab es einen mageren Treffer – eine Wettkatastrophe in diesem bis dahin so erfolgreichen Jahr. Das System nach nur einer Woche anzuzweifeln, ist aber natürlich ein vorschneller Schluss, es gilt auch in dieser Woche die nüchterne, emotionslose Analyse. Und die lässt mich einen Tipp auf die Bayern im 2:0-Handicap gegen Paderborn empfehlen. München ist in der ersten Bundesliga schon eine Klasse über dem restlichen Teilnehmerfeld. Paderborn spielt so zu sagen vier Spielklassen tiefer – wenn es dort auch Tabellenführer ist. Leverkusen ist das Over-Team der Bundesliga. Dennoch tippe ich nach der englischen Woche im Pokal auf ein torarmes Heimspiel gegen Berlin. Hertha kassierte in den letzten drei Auswärtsspielen nur drei Gegentore und Bayer war in den letzten drei Heimspielen mit vier Treffern auch verhalten. Auch in Stuttgart erwarte ich wenige Treffer. Sowohl der VfB als auch die Fohlen erzielten in ihren letzten sechs Partien jeweils nur vier Tore. Bei den letzten drei Spielen in Stuttgart fielen insgesamt vier Tore.

Bauch: Norbert Plützer (Die Tipps vom Fußball-Experten)

Paderborn - Bayern
Beide treffen
Ja
Mögl. Quote: 1.95
Leverkusen - Bremen
Tendenz
Leverkusen
Mögl. Quote: 1.60
Frankfurt - Mainz
Tendenz
Frankfurt
Mögl. Quote: 1.85
Schalke - Wolfsburg
Anzahl Tore
Unter 2,5
Mögl. Quote: 1.95
Dortmund - Hamburg
Beide treffen
Ja
Mögl. Quote: 1.80
Frankfurt - Köln
Beide treffen
Ja
Mögl. Quote: 1.95
Leverkusen - Hertha
Anzahl Tore
Unter 2,5
Mögl. Quote: 2.20
Bayern - Schalke
Beide treffen
Ja
Mögl. Quote: 1.90
Stuttgart - Gladbach
Tendenz
Remis
Mögl. Quote: 3.50

Die Pokalwoche strapaziert sieben der achtzehn Bundesligisten. Darunter auch die Kontrahenten des Top-Duells Bayern und Schalke. Die Bayern werden sowohl in Paderborn wie auch zuhause gegen Schalke das bessere Ende für sich haben, in Ostwestfalen selbstverständlich standesgemäß nach regulärer Spielzeit. Drittligist Paderborn, das bisher drei Zweitligisten über die Klinge springen ließ, wird sein Bestes geben, das wird aber nicht gut genug sein. Was nicht heißt, dass man den zuletzt in Mainz nicht immer fokussierten Ulreich und seine Vorderleute nicht doch überwinden kann. Bayern kassierte zwar in Mainz kein Gegentor, tat aber phasenweise einiges, um die Mainzer im Spiel zu halten. Das 2:0 war nach drei Liga-Spielen dann doch das erste ohne Gegentreffer. Für den kann am Samstag auch Schalke sorgen. Während ich in der Wochen-Mitte zwischen den Königsblauen und Wolfsburg eher ein zähes und hart umkämptes Match erwarte, mit wenigen Toren und womöglich einer Overtime. Leverkusen und Frankfurt werden sich im Cup wieder besser präsentieren, als zuletzt in der Liga.






Bayer / Hertha unter 2,5

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de